Projekte

Sie sind hier

Fastenmonat Ramadan: Zeit der Solidarität und des Teilens

Die humanitäre Situation in Palästina verschlechtert sich von Jahr zu Jahr und beeinflusst zunehmend die lebensnotwendigen Bedürfnisse wie Ernährung, Gesundheit und Bildung des palästinensischen Volkes.

Laut mehrerer Berichte von internationalen Organisationen steigt die Armutsquote weiter an und erreichte vor kurzem 60% im Gazastreifen, während die Arbeitslosenrate 41% übersteigt.

Schenken Sie Ihre Opfergabe denjenigen, die es am nötigsten haben

Das Eid al-Adha ist einer der wichtigsten Momente für Solidarität und Mitgefühl. Ge- mäss der prophetischen Sunna wird das Opfer unter drei Gruppenaufgeteilt, damit alle die Freude des Festes erleben können: Ein Drittel ist für die Familie, ein Drittel für die Armen und ein Drittel zum Verschenken.
Die Stiftung Humanitäre Hilfe lädt Sie ein, diesen noblen Zweck zu erfüllen und an der Aktion Eid al-Adha 1437/2016 teilzunehmen, um bedürftigen palästinensischen Familien Freude zu schenken,

Alternative und saubere Energie für Gaza

Mehr als 1,7 Millionen Palästinenser im Gazastreifen leiden unter täglichen Stromunterbrechungen von 10 bis 12 Stunden, vor allem nachts, so dass die Bewohner Kerzen benutzen müssen und Zehntausende von benzinbetriebenen Generatoren in ganz Gaza anzutreffen sind.

Entwicklungsprojekt für Frauen auf dem Land

Im Kampf gegen die Armut möchte Ihnen die Stiftung Humanitäre Hilfe (SHH) ein Projekt vorstellen, der Landfrauen in Gaza hilft, durch Hühneraufzucht und Nutzgärten ihre Familien besser zu ernähren und dauerhaft selbständig zu werden.
Die ländlichen Familien erhalten von der SHH Legehühner, einen Hahn, Saatgut, Setzlinge von Obst- und Olivenbäumen sowie eine Schulung. Sie verfügen so über eine dauerhafte Nahrungsquelle, wodurch die Ernährungsmängel von Kindern und Erwachsenen ausgeglichen werden und ihre Gesundheit verbessert wird.

Winterkleider für die Kinder in Gaza

Mit dem Winter und der Kälte verstärkt sich das Leiden der Bewohner Gazas noch zusätzlich, denn die Kälte und Krankheiten kommen zum Embargo, zur Armut und der Zerstörung noch dazu.
Zahlreiche Studien zeigen auf, dass seit der Besetzung und den verschiedenen Offensiven in Gaza, die Tausende Häuser zerstörten und viele Familien obdachlos werden liessen, mehr als 80% der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze leben.