Winterkleider für die Kinder in Gaza

Suchformular


Beschreibung

Mit dem Winter und der Kälte verstärkt sich das Leiden der Bewohner Gazas noch zusätzlich, denn die Kälte und Krankheiten kommen zum Embargo, zur Armut und der Zerstörung noch dazu.
Zahlreiche Studien zeigen auf, dass seit der Besetzung und den verschiedenen Offensiven in Gaza, die Tausende Häuser zerstörten und viele Familien obdachlos werden liessen, mehr als 80% der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze leben.
Mit dem Ziel, dieses Leiden zu lindern, lanciert die Stiftung Humanitäre Hilfe das Projekt „Winterkleider“, um bedürftigen Familien zu helfen, der winterlichen Kälte und Krankheiten und Epidemien standzuhalten.
Im Rahmen dieses Projekts werden die Kinder armer Familien mit Winterjacken und Decken beschenkt, die sie vor der Kälte des Winters schützen und ihnen viel Freude bereiten.
Zudem hilft dieses Projekt, den Gesundheitszustand der Kinder zu verbessern und Winterkrankheiten vorzubeugen.
Ausserdem wird die Wirtschaft vor Ort durch den Kauf von Kleidern und Decken angekurbelt.
Wenn Armut, Hunger und Kälte zusammentreffen, wird die Not unerträglich, und weniger widerstandsfähige Personen werden von Krankheiten und Erschöpfung heimgesucht.
Dies droht auch den Kindern in Gaza, wenn wir nichts unternehmen, um ihnen zu helfen.

Handlungsfelder

  • Nothilfe